Vernetzung

LövO

Arbeits- und Vernetzungs­strukturen des Projekts

Das Projekt LövO arbeitet auf vielen Ebenen und an vielen inhaltlichen Themen mit einer Vielzahl von agierenden Fachkräften in Hamburg- Mitte zusammen.

Arbeits- und Vernetzungsstrukturen des Projekts
Arbeits- und Vernetzungsstrukturen des Projekts

Vernetzung der agierenden Fachkräfte im Sozialraum und flächendeckende sozialräumliche Gremien der Jugend- und Familienhilfe in Hamburg-Mitte

Mit dem Projekt LövO wird die Etablierung von verschiedenen sozialräumlichen Gremien in der Jugend- und Familienhilfe in ganz Hamburg-Mitte im Zusammenschluss mit den vielfältigen Kooperations- und Netzwerkbeteiligten angestrebt.

Vernetzung
Planungsgruppe / Sozialraumteam (SRT) + -

Planung, Steuerung und Koordination:

Das Netzwerkmanagement im Jugendamt hat die Aufgabe, Planung, Steuerung, Koordinierung und Moderation sicherzustellen. Hierfür können zur Unterstützung freie Träger und / oder externe Moderation beauftragt werden. Auch das LövO-Team kann ggf. in den Startphasen unterstützen.

Teilnehmende:

Offene Kinder-und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit, Hilfen zur Erziehung, Förderung der Erziehung in der Familie, SAJF Projekte, Schulen, Kindertagesstätten, Beratungsstellen, ggf. Frühen Hilfen, Sportvereine, religiöse Gemeinschaften, Bürgerschaftliches Engagement ….

Für das Bezirksamt: Feste Teilnahme Netzwerkmanagement, ASD-Fachkräfte, Leitungen der Kinder-, Jugend- und Familienförderung, LövO und Leitungskräfte vom Jugendamt anlassbezogen auf Einladung

Ziel:

Ermittlung von Bedarfen im Sozialraum, Wissenstransfer, gemeinsame Sozialraumentwicklung, Basisstruktur für fallübergreifende Zusammenarbeit

Auftrag:

Austausch, Kooperation und Planung, ggf. gemeinsame Aktivitäten

Merkmale:

Moderation / Ergebnissicherung / Protokoll / feste Teilnehmende / Geschäftsordnung / Flexible Mittel für Mikroprojekte

Produkte:

u.a. Bedarfsanalyse, Projekte, neue Kooperationsangebote      

Sozialräumliche Fallgruppen (SoFa) / kollegiale Beratung im Sozialraum + -

Planung, Steuerung und Koordination:

Die Planung und Steuerung dieser Gremien ist Leitungsaufgabe des Jugendamtes in den Regionen (Regionalleitungen + ASD-Leitungen). Umsetzung und Koordination werden vom regionalen Netzwerkmanagement übernommen und / oder begleitet. Zur Unterstützung können freie Träger und / oder externe Moderation beauftragt werden.

Teilnehmende:

Fest: Netzwerkmanagement, Vertreterinnen und Vertreter ASD, Hilfen zur Erziehung, SAJF Projekte

Ergänzend und / oder fallbezogen: offene Kinder-und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit, Förderung der Erziehung in der Familie, SAJF Projekte, ReBBZ, Kindertagesstätten, Beratungsstellen, ggf. Frühe Hilfen, Familienratsbüro

Gäste: ggf. Falleinbringende Fachkräfte, anlassbezogen weitere Fachkräfte aus dem Sozialraum

Ziel:

Gemeinsame Verantwortung für gute Lösungen im Einzelfall: Im SoFa wird in Form von ressourcenorientierter kollegialer Beratung einzelfallbezogen nach Lösungen gesucht.

Auftrag:

Kollegiale Beratung (ggf. Übungsgruppe)

Merkmale:

Strukturiertes Verfahren /Moderation / Ergebnissicherung

Produkte:

Flexible Arrangements, nach Möglichkeit vor Ort

Themen-/ Zielgruppenbezogene Arbeitskreise + -

z.B.  AK Frühe Hilfen, Netzwerk Kinderschutz

Planung, Steuerung und Koordination:

spezifisch

Teilnehmende:

Themen- und anlassbezogen

Beteiligung des Bezirksamtes: anlassbezogen, nach Möglichkeit

Ziel:

Themen- oder zielgruppenbezogener Fachdiskurs

Auftrag:

Austausch, Kooperation, ggf. Vereinbarung von Standards, Verfahren ect., gemeinsame Aktivitäten

Merkmale:

flexible, selbstbestimmte Struktur und Arbeitsweise

Gremien und Netzwerke regionaler Projekte + -

z.B. Schulbezogene Netzwerke, SHA Projekte mit Netzwerkstruktur

Planung, Steuerung und Koordination:

Projektverantwortliche und regionales Netzwerkmanagement

Teilnehmende:

Themen- und projektbezogen

Beteiligung des Bezirksamtes: abhängig von der Projektstruktur, ASD Fachkräfte als Projektpatenschaft

Heterogen, flexible, selbstbestimmte Struktur und Arbeitsweise

Sonstige Gremien, Zusammenschlüsse und Arbeitskreise + -

z.B. Stadtteilkonferenzen, Initiativkreise, Sozialpolitische Initiativen u.v.m

Beteiligung des Bezirksamtes: auf Einladung, anlassbezogen, nach Möglichkeit

a
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt.

Support

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit sed do eiusmod tempor